News

Die Frage: Wie wandelt sich die Unterstützung von Kreativen durch die WRS?

Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart

 

"Vor 20 Jahren, im Januar 1997, haben sich in den Räumen der WRS Medienschaffende aus der Region Stuttgart getroffen, um eine gemeinsame Initiative zu gründen. Anlass war die Fusion der beiden öffentlich-rechtlichen Rundfunksender zum heutigen SWR und die damit verbundene Gefahr des Abwanderns wichtiger Funktionen aus der Landeshauptstadt. Das Engagement hat sich gelohnt, Stuttgart ging als starker Standort aus der Fusion hervor. Rund 70 Namen umfasste die MedienInitiative Region Stuttgart bei ihrer Gründung, darunter zahlreiche Prominente. In der Folge hat sie viel zur Entwicklung des Medienstandortes beigetragen, hat unter anderem die Gründung der Film Commission und des Popbüros angeregt. Bis heute erscheint der monatliche Newsletter "in medias res" mit Informationen über die Kreativbranche der Region.

 

Für die WRS war die MedienInitiative das erste Branchennetzwerk und die Keimzelle für den heutigen Geschäftsbereich Kreativwirtschaft, der die meist kleinen und mittelständischen Firmen beim Strukturwandel begleitet. Wir haben in der MedienInitiative auch gelernt, dass an den Schnittstellen von Branchen neue Ideen, neue Firmen, neue Produkte und Wertschöpfungen entstehen. Digitalisierung, neue Geschäftsmodelle, noch stärkere Vernetzung mit der Industrie sind Themen, denen sich die Branche derzeit stellen muss. Wir stehen vor einem großen Transformationsprozess. Wir müssen vom Fahrzeugbau zur Mobilitätsindustrie werden, vom klassischen Verlag zum multimedialen Unternehmen. Gerade das Zusammenwirken von Technik und Kreativität ist unsere Stärke. Gerade in einer Region, die so stark geprägt ist von Forschung und Information, ist es eine wichtige Aufgabe darauf hinzuwirken, dass die Fakten wieder Gehör finden. Die Medien werden jetzt als Lügenpresse verunglimpft. Hier gilt, dass wir Haltung zeigen und Position beziehen. 

 

Vorallem in den Teildisziplinen Animationsfilm, Design, Kommunikation im Raum und Architektur werden in der Region Stuttgart Aufsehen erregende Projekte entworfen und weltweit umgesetzt. Weitere internationale Ausstrahlung wird uns die kommende Internationale Bauausstellung verleihen, zu der die Kreativwirtschaft wichtige Beiträge leisten kann."

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

RT @WM_BW: #SavetheDate: #Open #Innovation-#Kongress #BaWü 2017 - #Digitalisierung d #Innovationsprozesse. Anmeldung unter: https://t.co/um · vor 4 Tagen
RT @StZ_NEWS: Studium #Medizintechnik: Hochschule #Esslingen gründet neues Institut https://t.co/T2UhwXgTAQ https://t.co/47TQr4G1tp · vor 4 Tagen