Termine

New Narratives: Ökonomien anders denken

30.03.2017 bis 02.04.2017

© Württembergischer Kunstverein, Hans D. Christ

"Auf der Basis eines breiten Netzwerks aus lokalen Kulturinstitutionen ist in Stuttgart die Etablierung eines neuen, jährlich stattfindenden „Gipfeltreffens“ geplant, das sich mit zentralen gesellschaftspolitischen Konfliktlinien auseinandersetzt und diese zwischen bildenden und darstellenden Künsten, Theorie und Aktivismus verhandelt.

 

Das erste Gipfeltreffen beschäftigt sich vom 30. März bis 2. April 2017 (Kernphase) unter dem Titel Ökonomien anders denken mit alternativen Ansätzen zum neoliberalen, auf Algorithmen, Schulden und dem Mythos eines unerschöpflichen Wachstums basierenden Finanzkapitalismus. Wie lassen sich dessen abstrakte Strukturen lesen und uminterpretieren? Welcher kollektiven und individuellen Widerstandsformen bedarf es, um den bestehenden Ungerechtigkeiten, Ausbeutungs- und Zerstörungsmechanismen etwas – jenseits populistischer Verzerrungen – entgegenzusetzen? Welche besonderen Potenziale bergen Poesie, Imagination und Fiktion für die Modelle einer anderen Ökonomie?"

 

Ein Projekt von:
Akademie Schloss Solitude, Institut für Auslandsbeziehungen, Schauspiel Stuttgart, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Theater Rampe, Württembergischer Kunstverein Stuttgart

 

weitere Informationen bei www.wkv-stuttgart.de

Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldung über erhardt(at)wkv-stuttgart.de

 

der Ort: Kunstgebäude, Schlossplatz 2, Stuttgart

 

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

RT @Ideenwerkbw: Studie: Wo sind die Auto-Arbeitsplätze der Zukunft in #BadenWürttemberg? https://t.co/TwApaqxDUp #Autoindustrie #EMobilität · vor 3 Stunden
10.000-mal Willkommen in der #RegionStuttgart / Andrang auf Welcome Center ungebrochen groß https://t.co/BBx5bnfoCvhttps://t.co/1HQudAQ2GK · vor 2 Tagen