Kunst und Kultur

Das Stuttgarter Dreispartenhaus lässt sich am besten mit Superlativen beschreiben. Es wird als größtes Mehrspartenhaus der Welt bezeichnet und alle drei Bereiche – Oper, Theater und Ballett – werden regelmäßig mit bedeutenden Preisen prämiert.

Foto: © Stuttgarter Ballett

Aber auch die freie Szene der Kultur und darstellenden Künste ist in der Region sehr aktiv. Die Stuttgarter freien Tanz- und Theaterschaffenden präsentieren sich u.a. mit dem Produktionszentrum Tanz + Performance e.V. und geben dem Publikum damit einen Überblick über die Künstler, Ensembles und Kompanien sowie deren aktuelle Veranstaltungen.

Die Württembergische Landesbühne Esslingen ist eine der ersten Landesbühnen Deutschlands und gastiert heute in Spielstätten in- und außerhalb Baden-Württembergs. Auch das Theaterhaus verhilft der Region zu einem hervorragenden Ruf als Bühnen- und Kulturstandort. Komödien und Kabarett findet man auf der schwimmenden Kulturbühne des Theaterschiffs.

Ein Indiz für die Aktivität und Lebendigkeit der hiesigen Kunstszene sind ihre vielfältigen Einrichtungen. Von der Staatsgalerie und dem Kunstmuseum im Stadtzentrum bis hin zum Kunstauktionshaus Nagel, mit Galerien in privater Hand, öffentlich geführten Museen und Kunstbetrieben jeglicher Art bietet die Region Stuttgart eine optimale Infrastruktur und Umgebung für Kunstinteressierte.

Doch was wäre ein Kunstmarkt ohne seine Künstler? Stuttgart ist Sitz des Württembergischen Kunstvereins, mit seinen zahlreichen Mitgliedern, von denen fast die Hälfte Künstler und Künstlerinnen sind. Und auch im ältesten, hier ansässigen Künstlerbund Deutschlands, sind zahlreiche Kunstschaffende vertreten.

Um den Künstlernachwuchs braucht sich die Region nicht zu sorgen: zahlreiche renommierte Ausbildungseinrichtungen wie die Akademie Schloss Solitude, die Staatliche Akademie der bildenden Künste oder die Kunstakademie Nürtingen stellen für junge Künstlerinnen und Künstler Institutionen mit einer breit gefächerten Auswahl an Kunstsparten dar.

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE