300 Millionen Euro für die Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft

02.08.2022

Das Gewinnerkonsortium hat sich in einer Ausschreibung des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT) gegen weitere Großkonsortien durchgesetzt, und wird nun mit der Umsetzung der größten Europäischen Innovationsgemeinschaft für die Kreativwirtschaft (EIT Culture & Creativity) beginnen. Die WRS kann künftig gemeinsam mit dem Europäischen Konsortium neue Projekte entwickeln und ihre Förderangebote erweitern.

Ergänzend zu den bereits bestehenden EIT Knowledge and Innovation Communities (KICs) zu den Themen Energie, Digital, Mobilität, Ernährung, Gesundheit, Produktion, Rohstoffe und Klima entsteht nun die Innovationsgemeinschaft Kultur- und Kreativwirtschaft. Diese soll die europäischen Kultur- und Kreativsektoren und -industrien stärken und umgestalten, indem sie Kreativschaffende mit Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sowie Organisationen in dem größten Innovationsnetzwerk Europas verbindet. Die neue paneuropäische Partnerschaft kann mit einer Aufteilung von rund 300 Mio. EUR an EIT-Mitteln im Rahmen von Horizont Europa rechnen, wobei die Möglichkeit besteht, weitere Mittel aus dem privaten und öffentlichen Sektor zu mobilisieren.

Das Gewinner-Konsortium besteht aus 50 Partnern in 20 Ländern, einschließlich u.a. der Fraunhofer-Gesellschaft, Philips Design, Kreativwirtschaft Austria, Universität Porto, Hamburg Kreativ, CIKE-Creative Industry Kosice und dem Impact Hub Network. Mit einem Verein wurde die deutsche Beteiligung mit Unterstützung der Bundesregierung und des BMBF gebündelt. Die Mitglieder sind langjährige Unterstützer der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland und arbeiten in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschafts- oder Kulturförderung. Die WRS ist Gründungsmitglied und unterstreicht damit ihre führende Rolle innerhalb der Kreativwirtschaftsförderung in Deutschland.

Nach Vorbereitungen in 2022 werden die nationalen Tätigkeiten, zusammen mit dem europäischen Start des EIT Culture & Creativity, 2023 beginnen.

Über EIT

Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) stärkt die Innovationsfähigkeit Europas seit 2008. Mit einem Netzwerk von 3 000 Partnern und über 60 Innovationszentren auf dem gesamten Kontinent ist das EIT das größte Innovationsökosystem seiner Art. Das Institut unterstützt dynamische paneuropäische Partnerschaften, die EIT Knowledge and Innovation Communities (KICs), die sich aus führenden Unternehmen, Forschungslaboren und Universitäten zusammensetzen und sich jeweils der Lösung einer dringenden globalen Herausforderung widmen, vom Klimawandel über die Gesundheit bis hin zu erneuerbaren Energien. Bislang hat das EIT neun KICs gegründet, die jüngste ist EIT Kultur und Kreativität. Die KICs fördern die Innovation, indem sie die gesamte Innovationskette abdecken: Sie konzipieren einzigartige Ausbildungskurse, die technische und unternehmerische Fähigkeiten miteinander kombinieren, unterstützen innovationsorientierte Forschungsprojekte und bieten Geschäfts- und Beschleunigungsdienste Dienstleistungen an, die es europäischen Innovatoren und Unternehmern ermöglichen, Kontakte zu knüpfen und zusammenzuarbeiten.

Für mehr Informationen