News

Veranstaltungsreihe Fernsicht Region Stuttgart

Der Geschäftsbereich Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) organisiert ein Veranstaltungsformat, das in regelmäßigen Abständen auf dem Fernsehturm stattfindet. Die Sicht vom Fernsehturm soll dazu inspirieren, auch inhaltlich einen Blick in die Zukunft zu wagen. 

Die Welt dreht sich von Tag zu Tag schneller und erfolgreich sind die, die früh genug erkennen, was da am Horizont sichtbar wird und daraus neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle machen. In jeder „Fernsicht“ berichtet ein solch visionärer und erfolgreicher Mensch, was er am Horizont für seine jeweilige Branche kommen sieht. Ob neue Märkte, Technologiewenden, Strukturwandel, Kreative Destruktion, düstere Aussichten oder Silberstreifen. Die Themen der Reihe haben einen kreativwirtschaftlichen Schwerpunkt, bewegen sich aber an den Schnittstellen zu anderen Industrien.


FERNSICHT 02/2018  vom 15.05.2018 - Visionen in der Materialität

 

Wohin die Reise beim Thema neuartige Materialien geht, zeigen unsere Referenten:

Dr. Oliver Maetschke von Ettlin beschreibt den Weg einer ehemaligen Weberei hin zum Vorreiter für smarte Textilien und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Dr. Timo Schmidt von der Werner Sobek Group präsentiert biobasierte Werkstoffe und ihren Einsatz nicht nur in der Medizin, sondern auch in der Architektur.

 

Die Fernsicht findet im Rahmen der Ausstellung materialANSICHTEN (7. Mai bis 8. Juni 2018) im Design Center Baden-Württemberg statt und ist eine Kooperations-veranstaltung zwischen Raumprobe, Design Center Baden-Württemberg und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH.

 

 

 


Was bisher geschah:

Die Premiere Fernsicht 01 fand am 27. März 2012 statt. Szenograf Uwe R. Brückner von Atelier Brückner sprach über seine Sicht der Zukunft und den daraus resultierenden Herausforderungen in der Gegenwart reden. Zentrale Themen waren unter anderem die Zukunft des Ausstellungsdesigns, neue Arbeitsprozesse und die Rolle von Deutschland bzw. von Stuttgart im Rahmen der Internationalisierung.

///

In der zweiten Ausgabe Fernsicht 02 am 18. Juni 2012, sprach der Leiter Advanced Design Deutschland, Daimler AG, Klaus Frenzel, über zukünftiges Mobilitätsdesign, welches sowohl funktional, als auch ästhetisch überzeugt. Unter anderem gab es Hinweise darauf, wie Fahrzeugdesign eine junge Generation erreichen und dabei gleichzeitig auf bestehenden Marken und Werten aufbauen kann, oder welche Herausforderungen in der integrierten Gestaltung von Infrastruktur, Städteplanung und Zukunft warten.

///

Bei Fernsicht 03 am 18. Juni 2012 blickte Designguru Hartmut Esslinger in die Vergangenheit und die Ferne und sprach darüber, wie sich Design auf lange Sicht verändern wird, wie Design die Welt verändert und auch darüber, wie Designstrategien die Zukunft der Wirtschaft prägen.

Hier
gibt es die Fernsicht mit Hartmut Esslinger in voller Länge.

///

Während der Fernsicht 04, am 9. Oktober 2012, berichtete Professor Knippers welches Potenzial Bionik für die Architektur birgt und wie sich die Erfolgsprinzipien der Natur mit Hilfe computerbasierter Verfahren in die Architektur übertragen lassen.

Hier
gibt es die Bilder dazu und hier die Fernsicht mit Prof. Knippers in voller Länge auf YouTube.

///

Die besondere Fernsicht 05 fand am 2. Mai 2013 ab 17:30 h in der Region Stuttgart Lounge auf der Landesmesse Stuttgart statt. Dort diskutierten Experten über das Urheberrecht auf nationaler und internationaler Ebene. Unter anderem mit: Dr. Carsten Ulbricht, Rechtsanwalt, Kanzlei Diem und Partner sowie Rainer Wieland, MdEP, Vizepräsident und Mitglied des Rechtsausschusses des Europäischen Parlaments. 

///

Die Fernsicht 01/2017 beschäftigte sich mit Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) und möglichen künftigen Anwendungsgebieten. Christian Steiner von VRODO.de gab einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der Technologie und berichtete von seinen Erfahrungen als VR-Nerd. Robin Wenk von Lightshape, Stuttgart, präsentierte die Entstehung und Entwicklung der 360° Fernsehturm-App sowie weitere AR-Projekte.

///

Bei der Fernsicht 01/2018 warf Armin Pohl, CEO Mackevision, einen Blick auf die Frage, wie digitale Bildwelten in unsere Realität Einzug halten. Angeregt wurden die Fragen diskutiert ob sich unser Verständnis von Realität bereits geändert hat und welchen Stellenwert Moral und Ethik in technologischen Entwicklungen haben.  

 

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Sommerfest beim Popbüro Region Stuttgart! Vier tolle Bands begleiten den Abend musikalisch. 27.7., ab 17 Uhr im Röm… https://t.co/qyV1iVir7g · vor 2 Tagen
Flächensparen im Gewerbebau: 24.7., 13 Uhr, Haus der Architekten, Stuttgart. Beispiele für flächensparendes Bauen,… https://t.co/WciNlAsn8f · vor 4 Tagen
RT @Ideenwerkbw: Workhackathon Stuttgart 2018: Dem Chef einmal die ganze Wahrheit sagen https://t.co/dBpCnq8w7y #Hackathon @WRS_GmbH @vit… · vor 6 Tagen