The Power of No!

04.05.2020

Als Kreativdirektor gestaltet Steffen Vetterle die diesjährige Kampagne für das ADC Festival. Das Motto „The Power of No – For a new Diversity of Thinking“ fordert Haltungen und benötigt klare Kommunikation.

Das Festival des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. vergibt jedes Jahr die begehrten ADC Nägel an besonders eindrucksvolle Kampagnen. Dieses Jahr zum ersten Mal im Digitalen.

Das Festival-Motto „The Power of No – For a new Diversity of Thinking“ hat der Stuttgarter Kommunikationsdesigner Steffen Vetterle konzipiert, entwickelt und gemeinsam mit der Filmproduktionsfirma emenes – Moving Images und Motiondesigner Jan Hubl aus Ludwigsburg umgesetzt.

Erstmals wurde die Suche nach dem Festival-Motto unter den ADC-Mitgliedern ausgeschrieben. The Power of No beschreibt ein neues Vorgehen in kreativen Prozessen. Dabei geht es darum, in den richtigen Momenten Nein zu sagen, sich gegen falsche Richtungen zu entscheiden, Stellung zu beziehen und dadurch Ja zu Neuem zu sagen.

Details zur Kampagne, Steffen Vetterle und ADC unter:

www.adc.de

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE