Neue Ausgabe von „in medias res“ erschienen

Wie erleben wir in Zukunft Räume? Diese Frage beantwortet Professorin Ursula Drees, Expertin für transmediales Storytelling und architektonische Inszenierungen, in der neuen Ausgabe des „in medias res“.

Außerdem: das große Revival eines Kulturformats, Neues aus der Games-Branche und eine Auswahl radikal empathischer Plakatmotive – ganz „normal anders“.

Zur kompletten Ausgabe geht es hier.

„in medias res“ – so heißt der monatlich erscheinende Newsletter der Kreativregion Stuttgart, der kurz und bündig die aktuellen News, die spannendsten Projekte, die schönsten Veranstaltungen, die trendigsten Agenturen und die angesagtesten Geschenktipps der Region präsentiert.
Er erscheint sowohl als Printausgabe (Auflage 2.800 Exemplare) als auch in digitaler Form. Jede Ausgabe widmet sich einer anderen Branche der Kreativwirtschaft.



DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE