Arbeiten mit Archivmaterial

  24.11.2022, 11:00 Uhr - 25.11.2022, 16:00 Uhr

Praxisnah und persönlich ist der Workshop mit Monika Preischl, der am 24. und 25.11.22 online stattfindet. Bis zu 25 Teilnehmer:innen gibt die renommierte Archive Researcherin Einblick in den Umgang mit Archivmaterial. Für mehr als 30 dokumentarische und fiktionale Filmproduktionen weltweit hat sie Material beschafft, Abklammerung, Digitalisierung und Datentransfer organisiert, gleichzeitig Rechte recherchiert und Lizenzen verhandelt. Darunter sind preisgekrönte Produktionen wie „Beuys“ (Andres Veiel), „Kulenkampffs Schuhe“ (Regina Schilling) und „Wirecard. Die Milliarden-Lüge“ (Gabriela Sperl, Benji Bergmann, Jono Bergmann).

Von Monika Preischl werden an den zwei Workshop-Tagen alle relevanten Aspekte angesprochen – von der Planung, Entwicklung, Erschließung, Verarbeitung bis zur Dokumentation von Archivmaterial, darüber hinaus die Rechteklärung und Lizenzierung. Auch die Diskussion von Teilnehmer-Projekten ist fester Bestandteil der Online-Veranstaltung. Individuelle Fragen können darauf aufbauend weiter vertieft werden.

Tickets und Anmeldung